KL Plaszow

Das deutsche Nazi-Konzentrationslager Krakau-Plaszow wurde im Oktober 1942 als Zwangsarbeitslager für jüdische und polnische Häftlinge errichtet. Das KL-Plaszow war Zielort für die arbeitsfähige Juden nach der Ghettoliquidierungen in Krakau, Bochnia, Tarnow, Wieliczka, Rzeszow und Przemysl. Das KL Plaszow wurde im Film von Steven Spielberg „Schindlers Liste“ dargestellt, wo auch brutaler Amon Göth zum Kommandant bestimmt wurde. 

Das Gelände von KL Plaszow reichte max. bis zu 80 ha. Die Anzahl der Gefangenen betrug über 25 000 Menschen. 

Die Führung für KL Plaszow umfasst Tour durch Gelände des ehemaligen Konzentrationslager Plaszow bei Krakau. Sie werden übrig gebliebene Gebäuden von KL Plaszow, Orte des Massenmordes und Denkmal zum Gedenken der Opfer aus dem Lager anschauen. Dabei werden Sie Open-Air-Ausstellung über KL Plaszow ansehen und die Geschichte von KL Plaszow kennen lernen.

Die Führungsdauer: 2-3 Stunden

The monument of Victims of the Fascism in Cracow